Logo der Logopädie Aue-Thuß Ihre Logopädie-Praxis in Jena, Stadtroda, Eisenberg und Erfurt
Therapie von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen

Wir Über Uns
Allgemeines
Störungs- und Behandlungsfelder
Pädiatrie
Stottern
Lese-Rechtschreib-Schwäche
HNO
Neurologie
Spezielle Störungsbilder
Mitarbeiter
Kontakt
Links
Impressum Sitemap
Titelbild Neurologie
»Die Sprache ist das Blut der Seele – in ihr fließen die Gedanken, aus ihr wachsen sie.«	Oliver Wendell Holmes

NEUROLOGISCH BEDINGTE SPRACH-, SPRECH-,
STIMM- UND SCHLUCKSTÖRUNGEN


APHASIE

Aphasie ist eine zentral bedingte Sprachstörung, bei der die Sprach-produktion (z. B. Benennen, Wortfindung, Satzbau) und das Sprachverstehen beeinträchtigt sein können.
Oft ist auch die Schriftsprache (Lesen und Schreiben) betroffen.

Ursachen von Aphasien:

(… mehr lesen)


Erscheinungsbilder der Aphasie:

(… mehr lesen)


Logopädische Therapie:

(… mehr lesen)



SPRECHAPRAXIE

Die Sprechapraxie ist eine Störung der Programmierung von Sprech-
bewegungen.

Sie äußert sich auf 3 Ebenen:

 




 

 
Auf segmentaler Ebene kommt es zu Lautentstellungen, Lauter-
setzungen, Lautauslassungen oder Hinzufügen von Lauten.
Typisch für die Sprechapraxie sind dabei Fehlerinkonstanz und Fehlerinkonsistenz, d. h., Fehler treten nicht durchgängig auf und sind variabel.
Auf der suprasegmantalen Ebene treten silbisches Sprechen,
Sprechpausen, Wiederholungen und Dehnungen auf.
Auf der Ebene des Sprechverhaltens sind Suchbewegungnen der
Artikulationsorgane, Initiierungsstörungen und Sprechanstreng-
ung zu beobachten.

Oft tritt die Sprechapraxie in Kombination mit einer Aphasie auf.

Ursachen der Sprechapraxie:

(… mehr lesen)


Logopädische Therapie:

(… mehr lesen)



DYSARTHRIE

Eine Dysarthrie ist eine Sprechstörung (im Gegensatz zur Sprachstö-
rung), der eine Störung der Sprechmotorik zugrunde liegt. Diese be-
einträchtigt die zentrale Steuerung der am Sprechvorgang beteiligten Organe (z. B. Zunge, Lippen, Gaumensegel, Kehlkopf).
Alle am Sprechen beteiligten Funktionskreise, d. h. Atmung, Stimmge-
bung und Artikulation können betroffen sein.

Ursachen von Dysarthrien:

(… mehr lesen)


Erscheinungsbilder:

(… mehr lesen)


Logopädische Therapie:

(… mehr lesen)



SCHLUCKSTÖRUNGEN/DYSPHAGIEN

Unter einer Schluckstörung versteht man eine Beeinträchtigung oder Behinderung des Schluckens oder der oralen Nahrungsaufnahme. Schluckstörungen entstehen durch strukturelle Veränderungen im Mund- oder Halsbereich oder durch neurologische Störungen. Sie sind verbunden mit einem hohen Morbiditäts- und Mortalitätsrisiko, sowie einem hohen Leidensdruck.
Häufig treten Schluckstörungen in Kombination mit Sprech- Stimm- oder Sprachstörungen auf.


Ursachen von Schluckstörungen:

(… mehr lesen)



Erscheinungsformen:

(… mehr lesen)


Logopädische Therapie:

(… mehr lesen)



MYOFUNKTIONELLE STÖRUNGEN

Myofunktionelle Störungen sind Störungen des Gleichgewichts der Muskulatur im Mund-, Gesichts, Hals- und Nackenbereich, die häufig die Sprech- und Schluckfunktion beeinträchtigen und meist im Kindesalter entstehen.
In der Folge dieser funktionellen Störung entstehen Formveränderungen des Mundraumes sowie der Zahn- und Kieferstellung (z. B. offener Biss, Progenie, Prognathie).


Erscheinungsformen von myofunktionellen Störungen:

(… mehr lesen)


Ursachen:

(… mehr lesen)


Logopädische Therapie:

(… mehr lesen)